Bluewin Mailadresse abtreten

image_pdfimage_print

Problem:
Ich habe im Zusammenhang mit meinem Swisscom/Bluewin-Internetzugang eine Bluewin-Mailadresse. Wenn ich jetzt mit meinem Zugang zu GAO wechsle, ist es dann möglich, diese Bluewin-Mailadresse mitzunehmen? Und wenn ja, wie geht das?

Lösung:
Sie können die Bluewin-Mailadresse unter bestimmten Voraussetzungen weiterbetreiben, auch wenn Sie Ihr DSL-Abo kündigen und zu GAO wechseln.

Das sollten Sie aber tun, bevor Sie Ihr DSL-Abo kündigen. Danach ist es kaum mehr möglich, weil Sie wohl keinen Zugriff mehr aufs Kundencenter erhalten.

1. Loggen Sie sich ins Swisscom-Kundencenter ein
2. Im Kundencenter gehen Sie links zu Internet/Bluewin E-Mail/E-Mail-Adresse abtreten.
3. Folgen Sie dort den Anweisungen.

So können Sie die Bluewin-Mailadresse nach dem Wechsel zur GAO normal weiterverwenden. In Ihrem Mailprogramm (falls Sie eines nutzen) verwenden Sie weiterhin den POP-Server von Bluewin sowie den Postausgangsserver mit Authentifikation.

Kurze Erläuterung dazu:
Mit dem oben erwähnten Vorgang portieren Sie die entsprechende(n) Mailadresse(n) in ein unabhängiges, kostenloses Service Package «Light» mit separatem Login. Wenn nach der DSL-Abo-Kündigung das Kundenlogin im Kundencenter deaktiviert wird, bleibt Ihr «Light»-Abo erhalten. Es heisst zwar inoffiziell, dass man weiterhin in irgendeiner Weise Swisscom-Kunde sein muss/soll – aber es sind noch keine Fälle bekannt geworden, dass ein solches Konto kommentarlos gelöscht wurde. Die Erfahrung zeigt, dass ein Bluewin-Mailkonto, welches regelmässig benutzt wird, nicht einfach so gelöscht wird.